Lachenmann Art

Radical Ritual

Römer + Römer, Radical Ritual, 2020, Installation View @ Lachenmann Art Frankfurt, Credits by Eric Tschernow, Season Opening, Artist Couple

›Radical Ritual‹

Römer + Römer   works


Frankfurt 04/09/2020—07/11/2020

Die Ausstellung ›Radical Ritual‹ präsentiert in einer farbintensiven Fülle den besonderen Bilderkosmos des Berliner Künstlerpaares Römer+Römer. In ihrer meist großformatigen Malerei werden Mangafans vertieft beim Cosplay in Peking, fantastievoll geschmückte Sambatänzer*innen in Rio de Janeiro, spektakuläre Lichtinstallationen und Fantasiewesen der Fusion und des Burning-Man-Festivals dargestellt. Ihre Werke zeigen Momentaufnahmen, die kulturelle Besonderheiten, eigentümliche Feste und Rituale der Orte einfangen, die sie gemeinsam bereisen. Unter dem Titel ›Radical Ritual‹ verbinden sich diese Ereignisse zu einem Ort, an dem Menschen in eine andere Welt eintauchen und sie radikal und frei ausleben können. Zudem war dies der Titel des Burning-Man-Festivals, welches sie 2017 besuchten und dessen Motive den größten Teil der Ausstellung ausmachen. Viele der Festivalbesucher*innen reisen mit selbstgebauten Fahrzeugen an, um sich der Karawane anzuschließen oder um ihrer Kreativität freien Raum zu lassen.

 

Eines dieser Art Cars aus umgebauten Fahrrädern, eingebettet in einer Vielfalt aus Lichtinstallationen, ist im 6 Meter langen Diptychon Moon Landing Biker zu bewundern. Dabei verbindet sich die Darstellung des Lichts der vielen Leuchtbänder und LED Displays in einer besonderen Weise mit der Maltechnik des Künstlerduos Nina und Torsten Römer. Aus einer Dichte von winzigen, nebeneinander gesetzten Punkten reiner Farbe entsteht das Motiv, welches sich wiederum von nahem betrachtet in der Struktur der einzelnen Flecken aufzulösen scheint. Während Impressionisten und Pointillisten in der Plenair-Malerei des 19. Jahrhunderts die Darstellungsmöglichkeiten des natürlichen Lichts untersuchten, werden hier sowohl natürliche Lichtquellen zum Beispiel aus Feuerstellen als auch künstliches Licht pixelartig aufgelöst. Es entsteht eine Analogie von Pixeln und Leuchtdioden, welche die Visualität des Digitalen reflektiert.

 

Nina und Torsten Römer entwickelten ihren Stil in einer Zeit des Wandels von analoger zu digitaler Fotografie. So entstehen ihre Motive auf der Grundlage digitaler Fotografien, die sie anschließend in die Malerei übersetzen. Dieser Übersetzungsprozess zeugt davon, wie die Fotografie die Malerei stetig verändert.

 

Ihr Interesse am Wandel und der Veränderung unserer Zeit zeigt sich auf eine vielfältige Weise. Während ihres gesamten künstlerischen Schaffens beschäftigen sie sich sehr intensiv mit dem gesellschaftlichen und politischen Geschehen und brachten ihre Beobachtungen und Gedanken neben der Malerei in zahlreichen Performances zum Ausdruck. Ihr gemeinsames Interesse entstand sehr früh und so entwickelten sie bereits im Studium erste gemeinsame Kompositionen. Sie studierten beide an der Kunstakademie in Düsseldorf und machten 2003 gemeinsam als Künstlerpaar ihren Abschluss als Meisterschüler bei A.R. Penck.

The exhibition ›Radical Ritual‹ presents the special cosmos of images of the Berlin artist couple Römer+Römer in a colourful variety. In their mostly large-format paintings, manga fans are deepened at the Cosplay in Beijing, fantastically decorated samba dancers in Rio de Janeiro, spectacular light installations and fantasy creatures of Fusion and Burning Man Festival are presented. Their works show snapshots that capture cultural peculiarities, unique celebrations and rituals of the places they travel to together. Under the title ›Radical Ritual‹, these events merge into a place where people can immerse themselves in another world and live it out radically and freely. This was also the title of the Burning Man Festival, which they visited in 2017 and whose motifs form the major part of the exhibition. Many of the festival visitors travel to the festival in self-built vehicles to join the caravan or to give free space to their creativity.

One of these kind of cars made of converted bicycles, embedded in a variety of light installations, can be admired in the 6 meter long diptych Moon Landing Biker (2018). Here, the presentation of the light of the many light strips and LED displays is combined in a special way with the painting technique of the artist duo Nina and Torsten Römer. The motif is created from a density of tiny dots of pure colour placed next to each other, which, when viewed from close up, seem to dissolve into the structure of the individual spots. While Impressionists and Pointillists in 19th century plenair painting explored the possibilities of depicting natural light, here both natural light sources, for example from fireplaces, and artificial light are dissolved pixel-like. The result is an analogy of pixels and light-emitting diodes that reflects the visuality of the digital.

Nina and Torsten Römer developed their style in a time of change from analogue to digital photography. Thus, their motifs are based on digital photographs, which they then translate into painting. This process of translation bears witness to how photography is constantly changing painting.

Their interest in the change and transformation of our time is evident in many ways. Throughout their artistic work, they have been deeply involved with social and political events and have expressed their observations and thoughts in numerous performances in addition to painting. Their common interest arose very early and so they developed their first joint compositions while still studying. They both studied at the Academy of Art in Düsseldorf and in 2003, as an artist couple, they both graduated as master students with A.R. Penck.

↑ Back to top ↑

Lachenmann Art Konstanz

Kreuzlingerstraße 4
78462 Konstanz

+49 7531 369 1371

Öffnungszeiten
Mo und Mi—Sa 11—18h
+ nach Vereinbarung

konstanz@lachenmann-art.com

Lachenmann Art Frankfurt

Hinter der Schönen Aussicht 9

60311 Frankfurt am Main

+49 69 7689 1811

Öffnungszeiten
Do—Sa 11—18h
+ nach Vereinbarung

frankfurt@lachenmann-art.com

Follow us on

Facebook Lachenmann Art
Instagram Lachenmann Art