Lachenmann Art

KUUSI

Installation View 1 KUUSI @ Lachenmann Art, 2017
Installation View 2 KUUSI @ Lachenmann Art, 2017
Installation View 3 KUUSI @ Lachenmann Art, 2017
Installation View 4 KUUSI @ Lachenmann Art, 2017
Installation View 5 KUUSI @ Lachenmann Art, 2017
Installation View 6 KUUSI @ Lachenmann Art, 2017
Installation View 7 KUUSI @ Lachenmann Art, 2017
Mimosa Pale Performance for KUUSI @ Lachenmann Art, 2017
KUUSI Partners @ Lachenmann Art
KUUSI @ Lachenmann Art

KUUSI

Selected works by / ausgewählte Arbeiten von

Ville Andersson, Sanna Kannisto, Ville Kylätasku, Mimosa Pale, Olli Piippo & Jukka Rusanen

09.09.2017 —03.11.2017

The exhibition is supported by a presentation of selected objects from iittala.

Die Ausstellung wird unterstützt durch eine Präsentation ausgewählter Objekte aus dem Hause iittala.

Viele Länder Europas feiern am 6. Dezember 2017 gemeinsam die hundertjährige Unabhängigkeit Finnlands. Dies ist ein guter Zeitpunkt, einen gezielten Blick auf das Land zu werfen, welches als erstes Land Europas das Frauenwahlrecht einführte. Denn rein zufällig kommt man in Finnland eher nicht vorbei. Das Interesse an Skandinavien und insbesondere an Finnland hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen, auch wenn die Sicht auf das Land von Jean Sibelius, Eero Saarinen, Alvar Aalto, Paavo Nurmi, M.A. Numminen, Linus Torvalds oder Kimi Räikkönen eine häufig sehr Unvollständige ist. 

Eine Auswahl von sechs jungen finnischen Künstlerinnen und Künstlern erhebt selbstredend keinen Anspruch auf Vollständigkeit eines Abbildes der zeitgenössischen Kunstlandschafts Finnlands. Die Positionen der Gruppenausstellung ›KUUSI‹ (finnisch für ›sechs‹ und ›Fichte‹) repräsentieren verschiedene Spielarten der Kunst, vereinen die Arbeiten der Künstlerinnen und Künstler zu einer spannungsgeladenen Kombination und geben einen kleinen Einblick in die vielseitige zeitgenössische Kunst Finnlands, welches zunehmend im internationalen Kunstdiskurs präsent ist. Die sechs Positionen spannen dabei einen Bogen von der hauptsächlich abstrakten Malerei von Olli Piippo über Jukka Rusanens großformatige Stoff- und Ölarbeiten sowie Ville Kylätaskus abstrakt-figürliche Kunst und Ville Anderssons Fotografien, Gemälden und Zeichnungen bis hin zu Sanna Kannistos inszenierten Naturfotografien und schließlich Mimosa Pales Performance.

Mit ›KUUSI‹ möchten wir alle Besucherinnen und Besuchern einladen, sich Finnland und seiner zeitgenössischen Kunst auf persönliche Weise zu nähern und mit uns gemeinsam den hundertsten Geburtstag des nördlichsten Landes der Europäischen Union zu feiern.

Wir bedanken uns für die wunderbare Kooperation und Unterstützung des finnischen Traditionshauses iittala, dessen Objekte wir während der Ausstellung in unseren Räumlichkeiten präsentieren können, sowie der Botschaft von Finnland in Berlin, dem Finnland-Institut in Deutschland, der Deutsch-Finnischen Gesellschaft, Helsinki Contemporary und last but not least unseren phantastischen Künstlerinnen und Künstlern.

Paljon kiitoksia ja onneksi olkoon! (Finnisch: Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch!)

›KUUSI‹, eine Liebeserklärung an die zeitgenössische finnische Kunst, wurde am 9. September 2017 in Konstanz eröffnet von:

Dr. Hubert Büchel, Botschafter des Fürstentums Liechtenstein in der Schweiz a.D. und Honorarkonsul von Finnland in Liechtenstein

Mari Koskela, bundesvorsitzende der Deutsch-Finnischen Gesellschaft e.V

Jürgen Keck, Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg

Nese Erikli, Mitglied des Landtages von Baden-Württemberg

Juliane Lachenmann, Galeristin und Kunsthistorikerin


Many countries of Europe are celebrating Finland’s 100 years of independence at 6th of December together. This is the perfect timing to throw a specific look at the country, which introduced women´s right to vote first in Europe. Because you won´t get there by pure coincidence. The interest in Scandinavia and especially in Finland increased heavily during the past years, even though the view at the country of Jean Sibelius, Eero Saarinen, Alvar Aalto, Paavo Nurmi, M.A. Numminen, Linus Torvalds or Kimi Räikkönen is often incomplete.

Of course, the selection of six young Finnish artists does not raise claim to the wholeness of a portrayal of contemporary art landscape of Finland. The positions of group exhibition ›KUUSI‹ (Finnish for ›six‹ and ›spruce‹) represent different varieties of art. They combine works of artists to a suspense-packed combination and give a sneak peek of the diverse contemporary art of Finland. Finland, a country that is more and more present in the international art discourse.

The six positions are ranging from Olli Piippop´s mainly abstract paintings to the large-sized canvas and oil works from Jukka Rusanen, to Ville Kylätasku´s abstractly-figurative art and Ville Andersson´s photography, paintings and drawings, all the way to Sanna Kannisto´s staged nature photographs and finally to Mimosa Pale´s performance.


›KUUSI‹ wants to invite all of the visitors to approach to Finland and its contemporary art in a personal way. Celebrate the hundredth birthday of the country in the north of the European Union together with us.

We want to thank for the wonderful cooperation and the support of Finnish company with long standing tradition iittala, whose objects we are presenting at our premises during the exhibition. Furthermore, we want to say thank you to Finnish embassy in Berlin, Finland-Institute in Germany, German-Finnish Society, Helsinki Contemporary and last but not least thanks to our fantastic artists.

Kiitos ja onneksi olkoon! (Finnish: Thank you very much and congratulations!)

›KUUSI‹ – a declaration of love for the contemporary Finnish art – was opened on September 9 2017 in Konstanz by 

Dr. Hubert Büchel, Ambassador of the Principality of Liechtenstein in Switzerland and Honorary Consul of Finland in the Principality of Liechtenstein

Mari Koskela, Federal President of the German-Finnish Society

Jürgen Keck, member of the State Parliament of Baden-Württemberg 

Nese Erikli, member of the State Parliament of Baden-Württemberg 

Juliane Lachenmann, gallerist and art historian

↑ Back to top ↑

Lachenmann Art

Reichenaustraße 53
D 78467 Konstanz


+49 7531 3691371
office@lachenmann-art.com

Öffnungszeiten
Mi—Sa 11—18h

+ nach Vereinbarung

An Feiertagen geschlossen
 

Opening hours

Wed—Sat 11am—6pm
+by appointment

closed on bank holidays

Follow us on

Facebook Lachenmann Art
Instagram Lachenmann Art