Lachenmann Art

Deniz Alt

Deniz Alt, Am Ortakö, 2020, Serie Istanbul, Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm
Deniz Alt, Das Lindenblütenschlösschen (Istanbul), 2020, Öl und Graphit auf Leinwand, 150 x 140 cm
Deniz Alt, Das Herrenhaus, 2019, Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm
Deniz Alt, Lustschluss, 2020, Öl auf Leinwand, 140 x 220 cm
Deniz Alt, Istanbul Halic 1974, 2018, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm
Deniz Alt, Der Kuss, 2018, Öl auf Leinwand, 40 x 60 cm
Deniz ALt, Im grünen Licht, 2017, Öl auf Leinwand, 50 x 60 cm
Deniz Alt, Zeitlose, 2015, Öl auf Leinwand, 68 x 52,5 cm
Deniz Alt, Die Verblühende, 2014, Öl auf Leinwand, 47,5 x 63 cm
Deniz Alt, Auf der Stiege, 2018, Öl auf Leinwand, 40 x 30 cm
Deniz Alt, Im Auge der Schönen, 2014, Serie Schönheit und Verfall, Öl auf Leinwand, 62 x 47,5 cm
Deniz Alt, In der Hitze der Nacht, 2014, Öl auf Leinwand, 62,5 x 47,5 cm
Deniz Alt, der Straße der Herrenhäuser, 2019, Öl und Lack auf Leinwand, 40 x 50 cm
Deniz Alt, Die Schwimmerin, 2019, Graphit und Lack auf Leinwand, 40 x 50 cm
Deniz Alt, Die Schwimmerin II, 2016+2019, Graphit und LAck auf Leinwand, 60 x 60 cm
Deniz Alt, Lady in Green, 2014, Öl auf Leinwand, 50 x 60 cm
Deniz Alt, Lady in Red, 2017, Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm
Deniz Alt, Studie einer Laufenden, 2018, Ölskizze, 100 x 80 cm
Deniz Alt, Legenden der Zeit, 2014, Öl auf Leinwand (Studie), 150x100cm
Deniz Alt, Zeitlinien, 2018, Öl auf Leinwand, 80 x 100 cm
Deniz Alt Installation View 4 BRUCH DER ZIVILISATION 2015
Deniz Alt, Düstere Schönheit, 2015, Öl Leinwand, 200x250cm
Deniz Alt, Ewige Schönheit, 2015, Öl auf Leinwand,150x170cm
Deniz Alt, Verschleierte Zeit, 2015, Öl auf Leinwand, 200x250 cm
Deniz Alt, Liebende der Dunkelheit, 2014, Öl auf Leinwand, 200x220cm

Deniz Alt lives and works in Frankfurt am Main, Germany

born 1978 in Aschaffenburg

Solo Exhibitions          


Group Exhibitions     


Art fairs


Education

1999—2005 Hochschule für Bildende Künste Frankfurt, Städelschule with Peter Angermann, Michael Krebber and Christa Näher




Solo Exhibitions (Selection)

2019    Liebe & Tod, Lachenmann Art, Frankfurt und Konstanz, DE

2019    Istanbul und sein armenisches Erbe, Haas & Geschwandtner, Salzburg, DE

2015    Götterdämmerung, Kunsthalle Schultz, Frankfurt, DE

2014    Dunkle Romantik, Art District Kaiser & Cream, Wiesbaden, DE

2014    Beautiful Disaster, Gallery 2C for Art Salzburg, Salzburg, AT

2014    Schönheit & Verfall, Projektraum Balken, Frankfurt, DE

2013    Licht & Eis, Projektraum Balken, Frankfurt, DE

2013    Weiss, Spessart Klinik, Spessart, DE

2012    Sie verschwanden im roten Sommer, Projektraum Ei, Aschaffenburg, DE

2011     Sie verschwanden im roten Sommer, Schlosskirche, Offenbach, DE

2011     Der Genozid, Arm. Kulturverein, Montreal

2010    Ohne mich in diesem Raum, Galerie Braubachfive, Frankfurt, DE

2010    An einem dieser Tage, Projektraum Balken, Frankfurt, DE

2009   Die Kunst zu lieben, Kunstraum Engels, Frankfurt, DE

2009   Beautiful Minds 2, PR-Agentur Lohr-Nehmer, Baden-Baden, DE

2009   Projekt 1915, Projektraum Balken, Frankfurt, DE

2008   Verhältnisse, Projektraum Balken, Frankfurt, DE

2008   Fesselspiele, Projektraum Lenikus, Wien, AT

2008   Beautiful Mind 1, PR-Agentur Lohr-Nehmer, Baden-Baden, DE

2008   White Christmas, Kunstforum Brand Health, Frankfurt, DE

2008   Simultan Übersetzung eines Künstlers, Haus am Dom, Frankfurt, DE

2006   Von der Unmöglichkeit über den Völkermord zu malen, Galerie U7, Frankfurt, DE

2005   Eure Heiligkeit, Armenisches Kloster, Bordeaux, FR

2005   Kreuz und Halbmond, Bürgerhaus, Dietzenbach, DE

2005   Nachgefühlt, Haus der Begegnung, Frankfurt, DE

2005   Regenbogen über den Ararat, Art Hotel, Wuppertal, DE

2005   Das schwarze Buch, Temp Installation, MKK Domplatz, Frankfurt, DE

2004   Lieblingsbilder, Galerie U7, Frankfurt, DE

2004   Regenbogen über den Ararat, Neues Museum, KZ & Gedenkstätte Sachsenhausen Brandenburg, DE

2004   Porträts, Evim, Hattersheim, DE

2004   Antlitz Gottes, Galerie U7, Frankfurt, DE

2003   Kirchenlandschaften, Haus d. g. Hirten, Hofheim, DE

Group Exhibitions (Selection)

2019    Salon Hansa: InterINTIMES_AutoPORTRAIT, Lachenmann Art, Frankfurt, DE

2019    Alptraum: The Wandering Show, Tempe Arizona, Fine art complex 1101, US

2019    #30, Galerie Lachenmann, Frankfurt, DE

2017    Art Vienna Leopold Museum, Galerie 2CforArt, Vienna, AT

2017    Art Karlsruhe, Galerie Michael Schultz Berlin/ Seoul/ Beijing, Karlsruhe, DE

2016    Krieg und Kunst II, Art Außenwelt ev. Matthäus Kirche, Frankfurt, DE

2016    Lange Nacht der Museen, Galerie 2CforArt, Wien, AT

2016    Art with Key II, Kunstauktion, Frankfurt, DE

2015    Krieg und Kunst I, Resonanz K.W. Matthäus Kirche, Frankfurt, DE

2015    Alptraum, Visual Voice Gallery, Montreal, CA

2015    Art with Key I, Kunstaktion, Frankfurt, DE

2015    Alptraum Tales from Darkness, Sunaparanta, C.F.Art, Panjim Goa, IN

2015    Alptraum Goa, Salon de Lirio Fine Art Association Velim, Salcete, IN

2015    Studies, Galerie 2CforArt, Wien, AT

2015    Art Karlsruhe, Galerie Michael Schultz Berlin/ Seoul/ Beijing, Karlsruhe, DE

2014    Das Ende einer Wanderausstellung, Kunstverein Montez, Frankfurt, DE

2014    Luminale Frankfurt, Kunstverein Montez, Frankfurt, DE

2014    Alptraum UGM, Museum for Modern Art Maribor, SI


Deniz Alt beschäftigt sich in seiner Kunst mit der Aktualität der Geschichte. Als Deutsch-Türke mit armenischen Wurzeln setzt er sich in seiner Malerei mit der Vergangenheitsbewältigung auseinander und macht darauf aufmerksam, dass dies nur durch das Erinnern funktioniert und nicht durch das Vergessen. Damit ist Deniz Alts Kunst hoch aktuell im gesellschaftlichen Diskurs.

In seiner Kunst bietet er sichere Orte für das kollektive Gedächtnis und damit auch für die Identität unserer Gesellschaft. Insbesondere emotional verknüpfte Architekturen bilden in der Mnemonik wichtige Orte, in denen Erinnerungen visuell abgelaufen werden können. In seinem Werk Das Lindenblütenschlösschen (2020) steht der abgebildete Beylerbeyi Palast (ab 1861) für Avantgardismus und Aufgeschlossenheit. Inmitten der Stadt Istanbul, die auf zwei Kontinenten gebaut wurde, war dieser Palast der erste Schritt Richtung kulturellen Austausch zwischen dem Osmanischen Reich und Europa. Jahre später wurde die älteste, die Meerenge umspannende Brücke angebaut, die Asien mit Europa verbindet. Diese 1,5 Kilometer lange Bosporus-Brücke (heute Boğaz Köprüsü) ermöglichte einen Weg zwischen unterschiedlichen Lebensentwürfen und Kulturen - zwischen europäischen und asiatischen Vorstellungswelten. Und so schlägt auch Deniz Alt mit seiner Kunst die Brücke zu unserer Gegenwart, in der Erinnerungen unsere Identität als globale Gesellschaft formen.

Deniz Alt wurde 1978 in Aschaffenburg geboren. Er studierte von 1999 bis 2005 an der Städelschule in Frankfurt bei Peter Angermann, Michael Krebber und Christa Näher. Seine Arbeiten sind Antworten auf eine komplexe Welt und auf eine Verharmlosung der Erinnerungskultur, indem er in seiner Kunst unsere Vergangenheit aktualisiert.

In his art Deniz Alt deals with the actuality of history. As a German-Turkish artist with Armenian roots, he deals in his painting with coming to terms with the past and points out that this only works by remembering and not by forgetting. Deniz Alt's art is thus highly up-to-date in social discourse.


In his art he offers safe places for collective memory and thus also for the identity of our society. In mnemonics, emotionally linked architectures in particular form important places in which memories can be run off visually. In his work Das Lindenblütenschlösschen (2020), the Beylerbeyi Palace (from 1861) depicted here symbolizes avant-gardism and open-mindedness. Located in the middle of the city of Istanbul, which was built on two continents, this palace was the first step towards cultural exchange between the Ottoman Empire and Europe. Years later, the oldest bridge spanning the strait connecting Asia with Europe was built. This 1.5-kilometre-long Bosporus Bridge (today Boğaz Köprüsü) enabled a path between different lifestyles and cultures - between European and Asian imaginary worlds. And so Deniz Alt, with his art, also builds a bridge to our present, in which memories form our identity as a global society.

Deniz Alt was born in Aschaffenburg in 1978. He studied at the Städelschule in Frankfurt from 1999 to 2005 with Peter Angermann, Michael Krebber and Christa Näher. His works are responses to a complex world and to a trivialization of the culture of memory by refreshing our past in his art.

↑ Back to top ↑

Lachenmann Art Konstanz

Kreuzlinger Straße 4
78462 Konstanz

+49 7531 369 1371

Öffnungszeiten
Mo und Mi—Sa 11—18h
+ nach Vereinbarung

konstanz@lachenmann-art.com

Lachenmann Frankfurt

Hinter der Schönen Aussicht 9

60311 Frankfurt am Main

+49 69 7689 1811

Öffnungszeiten
Do—Sa 11—18h
+ nach Vereinbarung

frankfurt@lachenmann-art.com

Follow us on

Facebook Lachenmann Art
Instagram Lachenmann Art